Präparate

Indomet-Dotopharma Gel 10 mg/g

Verschreibungsinformationen
Arzneimittel ist nicht auf der Liste.
Apothekenpflichtig
Keine Verschreibungseinschränkungen
Sonstige Informationen
Indomet-Dotopharma Gel 10 mg/g
Gluten: Nein
Laktose: Nein
Gel
Dotopharma Ug (Haftungsbeschränkt)
SmPC
lock
Sie können unbegrenzten Zugang erhalten, indem Sie sich anmelden oder sich für ein kostenloses Mediately-Konto registrieren.
Verbleibende Aufrufe: 5
Registrieren
Anwendungsgebiete



- degenerative Gelenkerkrankungen (ausgenommen degenerative Erkrankungen des Hüftgelenks sowie der kleinen Wirbelgelenke)
- Entzündungen der Sehnen, Sehnenscheiden sowie der umgebenden Gewebe
- schmerzhafte Schulterversteifung
- Schwellung und Schmerzen nach Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen

Dosierung


Dosierung
Mehrmals täglich (gewöhnlich 2-4-mal täglich) auf die betroffenen Körperpartien auftragen und einreiben.

Art der Anwendung
Gel dünn auf die Haut über den betroffenen Körperpartien auftragen und einreiben.
Nicht auf Hautwunden und offene Verletzungen auftragen. Augen und Schleimhäute sollten nicht mit dem Gel in Berührung gebracht werden. Nach bestimmungsgemäßem Gebrauch ist auf Händereinigung zu achten.
Die Anwendung eines Okklusivverbandes wird nicht empfohlen.

Gegenanzeigen



- Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, andere nicht-steroidalen Analgetika/Antirheumatika oder einen der in Abschnitt 6.1 genannten sonstigen Bestandteile;
- Hautwunden und offene Verletzungen.

Warnhinweise


Augen und Schleimhäute sollten nicht mit dem Gel in Berührung gebracht werden.

Sonstige Bestandteile

D-Limonen, Geraniol und Linalool können allergische Reaktionen hervorrufen.

Wechselwirkungen


Bei der Anwendung von Indomet-Dotopharma Gel werden nur geringe Wirkstoffmengen über die Haut in den systemischen Blutkreislauf aufgenommen. Über Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln liegen bislang keine Hinweise vor.

Schwangerschaft


Eine Anwendung während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollte nicht erfolgen.

Fahrtüchtigkeit


Indomet-Dotopharma Gel hat keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Nebenwirkungen



Sehr häufig≥ 1/10
Häufig≥ 1/100, < 1/10
Gelegentlich≥ 1/1.000, < 1/100
Selten≥ 1/10.000, < 1/1.000
Sehr selten< 1/10.000
Nicht bekanntHäufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Sehr selten treten lokale Trockenheit oder Brennen der Haut, Wärmegefühl, Juckreiz, Hautrötung oder Ekzem auf. Indomet-Dotopharma Gel sollte dann abgesetzt werden.
Sehr selten wurde auch eine Verschlimmerung einer Psoriasis beobachtet.

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen
Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzuzeigen.

Überdosierung


Symptome einer Überdosierung
Als Symptome einer Überdosierung können zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit, Bewusstlosigkeit und Krämpfe auftreten. Des Weiteren kann es zu Abdominalschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen.
Ferner sind das Auftreten von gastrointestinalen Blutungen sowie Funktionsstörungen der Leber und der Nieren möglich.
Therapiemaßnahmen bei Überdosierung
Ein spezifisches Antidot existiert nicht.

Pharmakologische Eigenschaften
Pharmakodynamik


Pharmakotherapeutische Gruppe: Nicht-steroidale Antiphlogistika zur topischen Anwendung
ATC-Code: M02AA23

Indometacin ist ein nicht-steroidales Antiphlogistikum/Analgetikum, das sich über die Prostaglandinsynthesehemmung in den üblichen tierexperimentellen Entzündungsmodellen als wirksam erwies. Beim Menschen reduziert Indometacin entzündlich bedingte Schmerzen, Schwellungen und Fieber. Ferner hemmt Indometacin die ADP-induzierte Plättchenaggregation.

Pharmakokinetik


Bei lokaler Anwendung am Tier wird Indometacin in Abhängigkeit vom gewählten Hautareal und der Größe der behandelten Hautfläche unterschiedlich resorbiert. Die Plasma-Spitzenkonzentration tritt im Vergleich zur oralen Applikation später auf. Im Vergleich zu oral bzw. rektal zugeführten therapeutischen Dosen werden bei perkutaner Anwendung generell niedrigere Plasmaspiegel erreicht.
Nach perkutaner Anwendung am Menschen lässt sich Indometacin in Synovia, Synovialis und Muskel nachweisen.
Auch nach perkutaner Anwendung erfolgt eine Ausscheidung von unverändertem Wirkstoff sowie der Metaboliten O-Demethyl-Indometacin und N-Dechlorbenzoyl-Indometacin.

Packungen
Indomet-Dotopharma Gel 10 mg/g 50 g N1
Preis
37,46 €
Zuzahlung
5,00 €
Verpackung ist nicht auf der Liste.
16912022
Ähnliche
© Mediately v.7.7.1
MEDIATELY
PresseBusinessCareers
© Mediately v.7.7.1
DOWNLOAD THE APP
We use cookies to personalize content, ads, and analyze site traffic. Read our Privacy policy to learn more